5.0/5 Sternen (2 Bewertungen)

abenteuer-sterne bietet in seinem Shop nun auch Großferngläser

Shop/Händler für Großferngläser | Presse-Meldung der Firma: abenteuer-sterne.de, Rimsting am Chiemsee | 28.05.2018

Aufgrund der Begeisterung vieler Sternführungs-Teilnehmer beim Blick durch Großferngläser gibt es diese beeindruckenden Geräte nun auch im Shop von abenteuer-sterne.de

  • Solche Großferngläser ab 100 mm Öffnnung bietet abenteuer-sterne.de in seinem auf Großferngläser spezialsierten Astro-Shop am Chiemsee an. Den Nutzer erwarten atemberaubende Anblicke des Sternenhimmels in exzellenter Bildqualität.
  • Mit Zweien sieht man besser. Erst recht, wenn pro Auge, wie bei diesem hochwertigen Großfernglas, 120 mm Öffnung zur Verfügung stehen. Damit sieht man noch kontrastreicher und noch mehr Details und es macht noch mehr Spaß, Sternfelder, Sternhaufen, galaktische Nebel und Planeten am Nachthimmel ins Visier zu nehmen.

Rosenheim/Chiemsee „Wow“, „Das schwebt ja regelrecht vor einem“ oder auch „Das ist ja umwerfend“. Das sind nur einige der vielen Ausrufe der Teilnehmer der Sternführungen von abenteuer-sterne.de, wenn diese durch die professionellen Großferngläser blicken, die die am Chiemsee bei Rosenheim ansässige mobile Sternwarte bei den Führungen im Einsatz hat. Diese hervorragenden Bilder, die solche professionellen Großferngläser erzeugen, kann sich ab sofort jeder Sternenfreund ins eigene Haus holen. Denn die Sternwarte bietet in ihrem abenteuer-sterne Shop ab sofort Großferngläser ab 100 mm Öffnung zum Kauf an – selbstverständlich mit fachkundiger Beratung.

Es ist einfach ein unglaublicher optischer Zugewinn, wenn man mit beiden Augen gleichzeitig durch jeweils ein Teleskop schauen kann.

Mit Zweien sieht man besser

„Es ist einfach ein unglaublicher optischer Zugewinn, wenn man mit beiden Augen gleichzeitig durch jeweils ein Teleskop schauen kann“, erklärt Manuel Philipp, Initiator und Leiter des Projektes abenteuer-sterne.de. Viele Amateurastronomen nutzen sogenannte Bino-Ansätze an ihren Teleskopen. „Das ist ein optisches Gerät, das das vom Teleskop erzeugte Strahlenbündel in zwei Lichtstrahlen aufteilt, so dass jedes Auge ein Bild bekommt“, erklärt Manuel Philipp. Wie beim natürlichen Sehen auch, schaut man so ganz entspannt mit beiden Augen.

 

Für jedes Auge ein eigenes Teleskop

Doch es geht noch besser – nämlich mit einem Großfernglas. „Hier wird das Licht nicht aufgeteilt, sondern hier hat jedes Auge ein eigenes Teleskop und erhält jeweils die volle Lichtsammeleistung. Diese für Teleskope so wichtige Kenngröße steigt in so einer Anordnung um etwa 30 bis 40 Prozent an. Ebenso die empfunden Vergrößerung. Vor allem aber profitiert man von einem erheblichen Kontrastgewinn. Gerade Lichtschwache Objekte sind somit um ein Vielfaches besser zu sehen und das obendrein auch noch plastisch“. Galaxien und Sternhaufen schweben regelrecht zwischen den davor und dahinter liegenden Sternen, schwärmt der Sternen- und Teleskopfachmann Manuel Philipp. Alles das erleben die Teilnehmer der Führungen auch noch bequem im Sitzen.

 

Großfernglas: das bedeutet ein Linsenteleskop pro Auge

Verantwortlich für derart gute Sterne-Abbildungen ist die Tatsache, dass jedes Auge bei den Großferngläsern durch ein hochwertiges Linsenteleskop blickt. „Sind die Linsenelemente von guter bis sehr guter Qualität, ist der Nachteil von Linsenteleskopen, nämlich unschöne Farbsäume zu erzeugen, nahezu bis ggf. sogar komplett bei null.“ Allerdings schnellen bei immer besser farbkorrigierten Linsen auch die Preise nach oben. So kostet ein 100 mm relativ gut farbkorrigiertes Großfernglas (ein sogenanntes ED-Apo Großfernglas) knapp 3000 Euro (siehe z.B. dieses APM 100 mm ED Apo Großfernglas 90 Grad im Shop von abenteuer-sterne.de).

Möchte man bei Mond und Planeten (allen voran Jupiter und Saturn) überhaupt keine Farbsäume mehr, lässt sich dies nur mit einem Voll-Apochromaten lösen. Diese High-End-Geräte liegen kostenmäßig aber dann weit über dem des oben genannten ED-Apo Großfernglases.

Doch gibt man sich mit Vergrößerungen bis maximal etwa 100-fach zufrieden (womit schon sehr viele tolle Himmelsobjekte wunderbar erreichbar sind) und nimmt einen ganz geringen Farbsaum bei sehr hellen Objekten wie dem Mond oder den Planeten Jupiter in Kauf, liefern die ED-Apo Großferngläser von APM fantastische Bilder des Sternenhimmels – und das über viele, viele Jahre.

 

Großfernglas mit 120 mm Öffnung (SD-Apo)

„Wer noch mehr herausholen will und bereit ist, noch etwas mehr auszugeben, der wird mit dem neuen APM 120 mm Großfernglas sehr viel Freude haben, dass wir ab etwa Mitte Dezember 2016 in unserem Sortiment anbieten können“, betont Manuel Philipp. „Die erhöhte Performance ist gegenüber dem 100 mm Fernglas erheblich. Gerade bei lichtschwachen Objekten – also z.B. Galaxien aber auch Kugelsternhaufen – ist der Zugewinn sehr, sehr dienlich.

Neben dem 120 mm SD-Apo Großfernglas mit 90 Grad Einblick (ebenso von APM), bietet der Shop von abenteuer-sterne.de natürlich auch alles Zubehör für Großferngläser. Sei es Okulare, Stative, Gabel-Montierungen oder Rotlichtlampen. Ein Besuch des Online-Shops für Großferngläser am Chiemsee bei Rosenheim lohnt also für alle, die den Sternenhimmel mit beiden Augen erkunden wollen und sich dabei faszinierenden und berauschenden Bildern hingeben wollen …

 

Margarete Mouqqadim

 

 



  • ►Beitrag bewerten (Klicken Sie die gewünschte Sternchenanzahl):
    5.0/5 Sternen (2 Bewertungen)


  • Teilen Sie diesen Beitrag:


  • Tags:
    Anbieter für Großferngläser, Großferngläser Chiemsee, Großferngläser Rosenheim, Händler Großferngläser

  • Dies ist eine PR-Anzeige der Firma:
    abenteuer-sterne.de, Rimsting am Chiemsee
  • Sie ist verantwortlich für diese Beitrag. schaumalregional.de übernimmt für die Korrektheit und Vollständigkeit keine Haftung. Für eine Weiterverwendung wenden Sie sich bitte direkt an die Firma. Oder an den Autor der diesen Beitrag mit der Firma gemeinsam erstellt hat.

  • Autor:
    Margarete Mouqqadim (freie Redakteurin)

  • Foto | Foto-Rechte:
    abenteuer-sterne.de