4.8/5 Sternen (4 Bewertungen)

Aircraft Philipp bietet Ausbildungsplätze zum Zerspanungsmechaniker

Ausbildungsplätze Zerspanungsmechaniker Traunstein/Rosenheim | Presse-Meldung der Firma: Aircraft Philipp Group | 24.09.2015

Vielfalt, Abwechslung & jede Menge anspruchsvolle, spannende Praxis: das verspricht die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker beim Traunsteiner Flugzeugteilehersteller

  • Markus Pichler (3. Ausbildungs-Jahr zum Zerspanungsmechaniker in dem Traunsteiner Unternehmen): „Jeder Flug ist ein Teil von Aircraft Philipp. Dass wir Azubis auch ein Teil davon sind, macht uns sehr stolz.“
  • Franz Mayerbüchler (4. Ausbildungs-Jahr bei Aircraft Philipp, Übersee): „Mir macht die Herstellung von passgenauen Flugzeug-Bauteilen sehr viel Spaß. Und das Betriebsklima ist wirklich toll.“
  • Autor: Manuel Philipp (freier Redakteur)

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    www.wirkfabrik.de

    Alle bisherigen Beiträge dieses Autors ...

Übersee/Chiemgau/Traunstein Bei der Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker geht es um weit mehr als nur ums Drehen und Fräsen von Werkstoffen. Jedenfalls ist das bei Aircraft Philipp so. Das renommierte Unternehmen fertigt seit gut einem halben Jahrhundert tausende verschiedene Präzisionsteile für die weltweite Luftfahrtindustrie (unter anderem Airbus, Boing, MTU, Eurocopter). Auf modernsten Maschinen werden Struktur- und Triebwerksteile aus Metall oder Metallverbundstoffen hergestellt. Zentimeter- bis metergroß. Prototypen wie Serienproduktionen. Einzelteile wie ganze Baugruppen.

Ich finde sehr faszinierend, was hier bei uns alles gebaut wird; welche teils filigranen Bauteile aus sperrigen Rohteilen entstehen und wo diese dann später im Flugzeug sitzen.

Die Ausbildung ist deshalb in jedem Fall eines: abwechslungsreich und vielfältig. „Und natürlich wegen der Einhaltung vieler Normen in der Luftfahrt auch mit sehr viel Präzision verbunden“, betont Betriebsleiter Toni Liedl. Das sei insbesondere an den Maschinen und CNC-Maschinen in Sachen Qualität und Qualitätssicherung gefragt. Denn an diesen lernen unsere Azubis den professionellen Umgang. Dies umfasst auch die Themen Prüf- und Fertigungsplanung sowie die Bereiche Maschinenwartung, Wareneingang, aber auch Logistik & Co..“
 

Praxis. Praxis. Praxis. Und die Faszination Flugzeug ...

Darüber hinaus bietet die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker in Übersee/Traunstein bei Aircraft Philipp aber noch etwas: Praxis pur. „Unsere Azubis, und das waren in den letzten zehn Jahren weit über 30 junge Leute, sind von Anfang an in die jeweiligen Prozessketten eingebunden“, so Toni Liedl.

Markus Pichler, Azubi zum Zerspanungsmechaniker im 3. Ausbildungsjahr, ist begeistert: „Ich finde sehr faszinierend, was hier bei uns alles gebaut wird; welche teils filigranen Bauteile aus sperrigen Rohteilen entstehen und wo diese dann später im Flugzeug sitzen.“ Der 20-Jährige betont, bei Aircraft Philipp genau das Richtige gefunden zu haben – mit viel Praxis und Verantwortung, und vor allem etwas durch und durch Handwerkliches, wie er sagt.

„Geduld ist gefragt und man sollte einen Blick fürs Detail haben“, betont Franz Mayerbüchler, Aircraft Philipp-Azubi im vierten Ausbildungsjahr. „Denn es wird sehr, sehr präzise und exakt mit den Maschinen gefertigt.“ Gefallen tut dem 21-Jährigen das durchwegs gute Betriebsklima und das unkomplizierte Miteinander. Und ich finde toll, dass wir bei machen Bauteilen genau wissen, wo diese später in den Flugzeugen sitzen werden.“
 

Aufstieg und Karriere. Perspektiven bei Aircraft Philipp

Mitbringen müssen man in jedem Fall Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, ein Auge fürs Detail und räumliches Vorstellungsvermögen. Darin sind sich die Auszubildenden zum Zerspanungsmechaniker aus Rosenheim und Traunstein einig. Perspektiven bietet das Unternehmen denjenigen, die sich für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker aus dem Raum Rosenheim/Traunstein entscheiden, sehr gute. „Wir haben einerseits eine Übernahmequote von 100 Prozent. Zum anderen bieten wir den jungen Leuten Weiterbildungen zum Techniker oder zum Meister an“, betont der Betriebsleiter. „Eine tolle Karriere bei Aircraft Philipp ist also definitiv möglich.“

mp

 

Bewerbungen
Für einen Ausbildungsplatz/eine Ausbildungsstelle im Raum/Landkreis Traunstein/Rosenheim zum

Zerspanungsmechaniker (IHK) (m/w),  sind zu richten an:

Aircraft Philipp Übersee GmbH & Co. KG
Frau Maria-Luisa Bauer
Gewerbestraße 12-14
83236 Übersee

Oder Sie rufen zur Vereinbarung eines Bewerbungsgesprächs oder zur Klärung Ihrer offenen Fragen zu diesem Ausbildungsplatz-Angebot (Zerspanungsmechaniker – Traunstein/Rosenheim) direkt bei Aircraft Philipp an (Kontaktdaten siehe Mediabox)

 



  • ►Beitrag bewerten (Klicken Sie die gewünschte Sternchenanzahl):
    4.8/5 Sternen (4 Bewertungen)


  • Teilen Sie diesen Beitrag:

  • Dies ist eine PR-Anzeige der Firma:
    Aircraft Philipp Group
  • Sie ist verantwortlich für diese Beitrag. schaumalregional.de übernimmt für die Korrektheit und Vollständigkeit keine Haftung. Für eine Weiterverwendung wenden Sie sich bitte direkt an die Firma. Oder an den Autor der diesen Beitrag mit der Firma gemeinsam erstellt hat.

  • Autor:
    Manuel Philipp (freier Redakteur)

  • Foto | Foto-Rechte:
    WIRKfabrik e.K.