4.7/5 Sternen (15 Bewertungen)

Berufskraftfahrer-Weiterbildung in Rosenheim nach BKrFQG

Weiterbildung Lkw-/Bus-Fahrer Rosenheim | Presse-Meldung der Firma: Fahrschule Entholzner, Gars am Inn | 01.08.2018

Die Fahrschule Entholzner aus Rosenheim bietet Bus- & Lkw-Fahrer-Weiterbildung (BKF-Weiterbildungen) auf Basis eines modularen flexiblen Ausbildungs-Systems

  • „Die BKF-Weiterbildung in Rosenheim ist bei unseren Fahrschulen flexibel via einzelner Module aufgebaut“: Gerhard Entholzner (Inhaber/Geschäftsführer).

Rosenheim - Die Weiterbildung für Lkw- und Bus-Fahrer: „Nach dem BKrFQG, also dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz, sind diese Ausbildungen seit September 2008 für alle diejenigen Pflicht, die zu gewerblichen Zwecken mit der Beförderung von Personen oder Gütern betraut sind, und am 10.09.2009 bereits ihre Fahrerlaubnis als Bus- oder Lkw-Fahrer besessen haben“, betont Fahrlehrer Gerhard Entholzner die Konsequenzen des von der EU initiierten Gesetzes. Seine im Raum Rosenheim ansässigen Fahrschulen sind diesbezüglich anerkannte Ausbildungsstätten und bieten diese spezielle Weiterbildung für Berufskraftfahrer aus Rosenheim an, die eine Fahrerlaubnis in den Klassen C, CE, C1, C1E, D, DE, D1 oder D1E besitzen.

Da wir ein zertifizierter Bildungsträger für die Berufskraftfahrer-Weiterbildung im Raum Rosenheim sind, können unsere Leistungen mit den Ämtern auch abgerechnet werden.

„Damit diese Personengruppe zukünftig ihren Führerschein alle fünf Jahre verlängern kann, muss bis zu jedem Ablauf-Stichtag eine mindestens 35-stündige Weiterbildung absolviert und die amtliche Teilnahme-Bescheinigung der entsprechenden Verwaltungsbehörde vorgelegt werden. Diese trägt das dann in den Kartenführerschein des Busfahrers oder Lkw-Fahrers ein.“ Und natürlich, so ergänzt Gerhard Entholzner, „überprüft diesen Nachweis auch regelmäßig die Polizei bei ihren Verkehrskontrollen“.

Seine Fahrschulen, das sind dank eines Unternehmensverbundes mittlerweile bereits fünf Stück im Landkreis Rosenheim, bieten diese Weiterbildung für Berufskraftfahrer BKF in einem modularen Ausbildungspaket an. Für Lkw-Fahrer sind es die Module ‘Fahrgastsicherheit‘, ‘Sicherheit und Gesundheit‘, ‘Sozialvorschriften, Risiken & Notfälle‘‚ ‘Schaltstelle Fahrer, Dienstleister, Imageträger, Profi‘ und ‘ECO-Training mit praktischer Anwendung‘. „Für Busfahrer unterscheidet sich die Weiterbildung nur in Modul Eins und Vier gegenüber dem der Lkw-Fahrer.“

Immer jeweils sieben Stunden: so lange dauert jede Bildungseinrichtung und findet jeweils immer samstags statt. „Falls unsere Standorte Prien, Obing und Rimsting speziell für diese Ausbildung logistisch eher unvorteilhaft für Teilnehmer sein sollten, kann die Weiterbildung nach entsprechender Absprache natürlich auch direkt in der Firma durchgeführt werden. Zudem müssen diese fünf Tage nicht unbedingt direkt hintereinander sein, sondern können auch individuell vereinbart werden. Hauptsache, der letzte Tag der Weiterbildung der Lkw- & Bus-Fahrer ist vor dem Ablauf der 5-Jahres-Frist der Fahrerlaubnis absolviert worden.“

Üblicherweise beträgt die maximale Teilnehmerzahl 25, so Gerhard Entholzner. „Je nach Modul und Teilnehmerzahl erstellen wir in der Fahrschule Entholzner dann ein individuelles Angebot. Und da wir ein zertifizierter Bildungsträger für die Berufskraftfahrer-Weiterbildung im Raum Rosenheim sind, können unsere Leistungen mit den Ämtern auch abgerechnet werden. Hierbei – und natürlich auch bei allen anderen Fragen rund um dieses Thema – stehen wir Interessierten stets und gerne mit Rat und Tat zur Seite“, versichert der Fahrschul-Inhaber.

mp



  • ►Beitrag bewerten (Klicken Sie die gewünschte Sternchenanzahl):
    4.7/5 Sternen (15 Bewertungen)


  • Teilen Sie diesen Beitrag:


  • Tags:
    Busfahrer Weiterbildung Rosenheim BKF, Gerhard Entholzner, Lkw-Fahrer Weiterbildung Rosenheim BKF

  • Dies ist eine PR-Anzeige der Firma:
    Fahrschule Entholzner, Gars am Inn
  • Sie ist verantwortlich für diese Beitrag. schaumalregional.de übernimmt für die Korrektheit und Vollständigkeit keine Haftung. Für eine Weiterverwendung wenden Sie sich bitte direkt an die Firma. Oder an den Autor der diesen Beitrag mit der Firma gemeinsam erstellt hat.

  • Autor:
    Manuel Philipp (freier Redakteur)

  • Foto | Foto-Rechte:
    Entholzner/Ingo Bothner