4.8/5 Sternen (4 Bewertungen)

Oscarreif – EMFs neuestes Multimedia-Spektakel im Romon U-Park

Mulitmedia Show Romon U-Park, Ningbo | Presse-Meldung der Firma: Emotion Media Factory, Bad Endorf | 04.07.2018

Das bisher herausforderndste indoor Show-Projekt der Bad Endorfer Multimedia-Spezialisten ist audiovisueller Hoch-Genuss & Publikumsmagnet. Dafür winkt nun sogar der „Oskar“ ...

  • Multimedia vom Allerfeinsten mit Feuer, Wasser, Licht und Sound. Zentrales Element der beiden grandiosen Showproduktionen der Emotion Media Factory: die 30 auf 30 Meter große Pyramide des riesigen Romon U-Parks in Ningbo.
  • Die Bad Endorfer Mulitmedia-Spezialisten der EMF entwickelten und realisierten die gesamte Show im Romon U-Park in Ningbo, die reichlich gespickt ist mit fantastischen und atemberaubenden Multimedia-Innovationen.
  • Kein Wunder, dass das grandiosen Spektakel nicht nur ein Publikumsmagnet ist, sondern die EMF für deren Show "Zheng He is coming" von der IAAPA für den renommierten Brass Ring Award nominiert wurde, was quasi dem „Oscar“ der Freizeitparkindustrie entspricht.
  • Autor: Manuel Philipp (freier Redakteur)

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    www.wirkfabrik.de

    Alle bisherigen Beiträge dieses Autors ...

Bayern/Rosenheim/Bad Endorf Er ist einer der größten Indoor-Freizeitparks der Welt: der Romon U-Park, der vor einem halben Jahr in der chinesischen Millionen-Stadt Ningbo seine Pforten öffnete. Berühmte europäische Bauwerke ragen dort ringsum in der fast 60 Meter hohen Halle imposant empor und bieten mit mehreren Themenbereichen eine atemberaubende Kulisse für zahlreiche Attraktionen und Großfahrgeschäfte. So windet sich durch das über 80.000 Quadratmeter große Gebäude zum Beispiel eine große Loopingachterbahn über die Londoner Tower Bridge und ein majestätisches französisches Palastgebäude beherbergt ein bombastisches 4D-Kino. Kurzum: ein Megapark par excellence.

Doch wenn es dunkel wird, magnetisiert etwas noch Fulminanteres die Parkbesucher. Denn seit dem 17. August 2015 ergießen sich umwerfende Licht- und Soundeffekte über die Besucher und die aufwendige Kulisse des Parks wird zum Bestandteil einer atemberaubenden, 20-minütigen Multimedia-Show der Extraklasse. Zentrales Element der Spektakels: eine 30 auf 30 Meter große Pyramide, die zusammen mit einer 20 Meter breiten Bühnenleinwand und den dahinter liegenden Wänden mit Barco-Videoprojektoren ins rechte Licht gerückt werden. Feuer, Wasser, Nebel, Licht und Sound. Ein faszinierender Mix, komponiert zu einem hochästhetischen Genuss für (fast) alle Sinne.“

 

Für diesen Brass Ring Award nominiert zu sein, der quasi das Äquivalent des Oscars für die Freizeitpark-Industrie ist, macht uns alle unglaublich stolz

 

Multimedia-Architektur „made in germany“

„Die beiden Shows („Source of Light“ und „Zheng He is Coming“), die dort abwechselnd jeden Abend laufen, faszinieren das Publikum derart, dass der Betreiber bereits darüber nachdenkt, mehrere Shows pro Tag zu zeigen“, beschreibt Helmut Dörner den riesigen Erfolg des Multimediaspektakels, das er mit seinem Team für den chinesischen Parkbetreiber Romon komplett entwickeln und umsetzen durfte. Satte 14 Millionen Euro ließ sich Romon die Realsierung kosten und vergab dabei den Auftrag bewusst und aus Überzeugung an die Multimedia-Spezialisten der Fima EMF (Emotion Media Factory) aus dem oberbayerischen Bad Endorf, die in ihrer 32-jährigen Firmengeschichte schon sehr viele hochinnovative Multimedia-Shows quer über den gesamten Globus designten und errichteten. Unter anderem hat das Unternehmen für mittlerweile elf AIDA-Cruise Liner die Laser- und Multimediatechnik konzipiert und die Schiffe damit ausgestattet. Inklusive der Produktion der vielen unterschiedlichen Shows.

„Dieser Auftrag in Ningbo war bislang einer der herausforderndsten und kompliziertesten“, sagt CEO und EMF-Kreativdirektor Ralph Douw. Und er habe auch alles von A bis Z umschlossen. Also von der Mediakonzeption und Masterplanung, über die Mediensteuerung und Produktion beider Shows nebst zugehöriger Soundtracks (Torun Music), bis hin zur Koordination einiger chinesischer Zulieferer auf Wunsch des Kunden, so der Kreativdirektor. Und das ist auch genau das, was die Firma EMF auszeichnet und so erfolgreich machte ...


Alles aus einer professionellen Hand – Das Erfolgsrezept der Firma EMF

Dass man stets am Puls der Zeit ist und hochmoderne Technik einsetze, sei für das Bad Endorfer Unternehmen seit jeher eine Selbstverständlichkeit. Ebenso das Know-how und die langjährige Erfahrung. Beides brauche es, um solch‘ gigantische Shows bis ins Detail hinein erfolgreich auf die jeweilige Bühne zu bringen. Doch das eigentliche Erfolgsrezept beschreibt Helmut Dörner folgendermaßen: „Wir schaffen magische Momente mit unseren audiovisuellen Shows und versuchen die Zuschauer so emotional und auch spektakulär wie möglich zu berühren. Dazu ist jedoch nicht zwingend die neueste der neuesten Technik nötig, sondern einfach nur die richtige Technik am richtigen Ort und das richtige Gespür für Neues und für Innovationen.

Doch mindestens genauso wichtig ist es, für die mittlerweile enormen multinationalen und ethnisch unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Kunden sensibel genug zu sein. Die Shows müssen dort gefallen, wo sie präsentiert werden. Hierbei unterstützt uns ein Netzwerk aus weit mehr als einem Dutzend Spezialisten, das wir über die vielen Jahre aufgebaut haben. Und als dritten wesentlichen Punkt unseres Erfolges sehe ich, dass wir die Shows so konzipieren und errichten, dass man jederzeit ohne großen Aufwand einen neuen Content einspielen kann. Somit wird unsere Arbeit auch für Kunden interessant, die über kleinere Budgets verfügen – also besonders kleine und mittlere, familiengeführte Parkunternehmen. Die EMF kann für jedes Budget eine außergewöhnliche Attraktion kreieren. Und interessant ist das eben angesichts dieses Aktualisierungspotentials solcher Lösungen. Egal ob für gigantisch große, oder kleine feine Showproduktionen.


Nominiert für den „Oscar“ der Freizeitpark-Industrie

Beeindruckt vom Können und der Innovation der Firma EMF, wurde eine der beiden Romon U-Park Shows – nämlich „Zheng He is coming“ – sogar mit dem „Oscar“ der Freizeitpark-Industrie nominiert. Und zwar in der Kategorie „Best Overall Production“. Ausgerufen hat das die International Association of Amusement Parks and Attractions (IAAPA) aus den USA. Ralph Douw: „Für diesen Brass Ring Award der IAAPA nominiert zu sein, der quasi das Äquivalent des Oscars für die Freizeitpark-Industrie ist, macht uns alle natürlich unglaublich stolz. Für uns ist das ein Magic Moment. Diesen haben wir aber ausnahmsweise mal nicht für unsere Kunden kreiert, sondern er wurde für uns geschaffen. Das ist eine besondere Ehre für uns und unsere Arbeit ...““

Manuel Philipp



Weitere Bilder und ein Video zur Show im Romon U-Park gibt es: ► HIER