4.4/5 Sternen (9 Bewertungen)

Schwankschwindel: Wie auf einem Schiff!

Behandlung Schwank-Schwindel Rosenheim | Presse-Meldung der Firma: Dr. Michael Golenhofen, Prien | 08.08.2017

Mit einem ganzheitlichen Behandlungs-Ansatz bei Schwank-Schwindel geplagten Patienten hilft die MenièreClinic in Prien effektiv & nachhaltig in ein normales Leben zurück

  • Woher kommt der Schwankschwindel? Dr. Michael Golenhofen gibt einer Patientin Antworten, zeigt Mut machende Therapiemaßnahmen für eine effektive Genesung auf. Dabei hat der Experte eines immer im Visier: einen ganzheitliche Ansatz.

Rosenheim/Chiemsee - Ein äußerst ungünstiger Kreislauf erklärt Dr. Michael Golenhofen das Dilemma: „Der Schwank-Schwindel führt zu einer Unsicherheit bei den Patienten. Die Unsicherheit betrifft Bewegungen im allgemeinen, vornehmlich aber den Gang. Körperbewegungen werden folglich vermieden. Dies führt zu Inaktivität und das begünstigt eine Muskelschwäche. Genau diese fördert dann wiederum den Schwank-Schwindel.“ Für Betroffene fühle es sich so an, wie auf einem schwankenden Schiff, ergänzt der Spezialist. „Betroffen von dieser besonderen Form des Schwank-Schwindels sind insbesondere ältere Menschen, weil diese oft zu wenig Sport machen beziehungsweise zu wenig in Bewegung sind. Aber auch viele junge Leute, zumeist Frauen, bei denen die Ursache für die starken Beschwerden in einer viel zu instabilen Halswirbelsäule begründet liegt. Abhilfe schafft die MeniereClinic in Prien von Dr. Golenhofen. Diese Einrichtung hat zum Ziel, Schwindelpatienten nach einer maximal genauen Diagnose über einen ganzheitlichen, interdisziplinären Ansatz wieder zurück in ein normales Leben zu verhelfen.

Aufgrund der vielen möglichen Ursachen ist ein ganzheitlicher, interdisziplinärer Ansatz, der mehrere ausgesuchte Spezialisten vereint, undabdingbar.

„Lange Zeit wusste man in der modernen Medizin nicht, wieso der Schwank-Schwindel überhaupt auftritt. Fast ebenso lange wurde sogar geleugnet, dass dieser aus der Halswirbelsäule herrührt. Doch vor kurzem hat nun ein Berliner Arzt an der Universitätsklinik in Berlin die ’Instabile Körperhaltung‘ genauer untersucht und somit die Halswirbelsäule in den Fokus gebracht. Das Wissen um diese spezielle Schwindel- Form setzt sich fort an immer mehr durch.“ Beim Dreh-Schwindel sei zumeist eine Erkrankung des Gleichgewichtsorgan schuld. Anders beim Schwank-Schwindel: „Hier sind die Ursachen deutlich breiter gefächert. Wichtig ist deshalb unter anderem, dass ein Arzt, und gegebenenfalls auch ein Zahnarzt, auf mögliche chronische Erkrankungen des Kopfes und auch der Kaumuskulatur untersucht. Neben dem Bewegungsapparat können aber auch seelische Störungen ursächlich sein, so der Experte. „Aufgrund der vielen möglichen Ursachen ist ein ganzheitlicher, interdisziplinärer Ansatz, der mehrere ausgesuchte Spezialisten vereint, undabdingbar. Nur so ist eine gezielte Behandlung und Heilung möglich. Sein Spezialisten-Netzwerk deckt deshalb die Bereiche von der HNOHeilkunde, Orthopädie und Inneren Medizin, über die Kieferorthopädie und Zahnheilkunde, bis hin Physiotherapie und Trainings für Koordination und Muskelaufbau ab.

Für den Kampf gegen den Schwindel ist es nie zu spät

Festzustellen, ob es sich tatsächlich um einen Schwank-Schwindel handelt: das ist der erste Schritt in der MenièreClinic. Im zweiten Schritt gehe es dann darum, die betroffenen Menschen für einen spezifischen Behandlungsweg zu gewinnen. Das heißt: Muskelaufbau und Koordinationssteigerung in Begleitung einer ganzheitlichen, integrativen Behandlung. „Egal wie alt ein Patient ist – es ist nie zu spät, wieder aktiv zu werden“, motiviert Dr. Michael Golenhofen seine Patienten. „Denn mit einer Übungstherapie ist es selbst mit 80 oder 90 Jahren noch möglich, wieder zurück ins Lebens zu kommen ...“

mp